Gemeindefeuerwehr Cremlingen

44 jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall, kurz vor Mitternacht am 21. September 2017 ist der Fahrer eines silbernen Ford Fiesta lebensgefährlich verletzt worden.

Der 44 jährige Mann, der mit seinem Fahrzeug aus Richtung Abbenrode die Bundsstraße 1 in Richtung Cremlingen befuhr, kam in Höhe der Kreuzung Destedt aus ungeklärter Ursache mit seinem Wagen auf den Seitenstreifen. Er touchierte dort mit einem Hinweisschild und kollidierte dann einenAmpelmast und rutschte weiter in den anliegenden Straßenseitengraben.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrzeugführer in seinem Wagen eingeklemmt. Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Cremlingen und Klein Schöppenstedt mussten den Fahrer mit hydraulischen Rettungsgerät aus seiner Situation befreien. Dies gestaltete sich aufgrund der Lage sehr schwierig und nahm rund eine halbe Stunde in Anspruch. Während dessen wurde die verletzte Person vom Notarzt und Rettungssanitätern betreut. Auch eine Ersthelferin, die den Unfall unmittelbar miterlebt hatte, kümmerte sich um den Verletzten.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Bundesstraße 1 komplett gesperrt bleiben. Der Verunfallte wurde durch den Rettungsdienst mit schweren lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus nach Braunschweig gebracht.

Weitere Bilder des Einsatzes : hier

Text & Bilder: Tobias Breske